Statecharts in Action: Modellgetriebene Spielentwicklung

Raum: Seminar of Software Engineering (Room 4312)

Kick-Off Meeting: March 14, 14:00 in Raum 4312

Dozent: Prof. Dr. Bernhard Rumpe

Betreuer: Kursart: Praktikum

LV-Nr. 18ss-61550

Sprache:Deutsch
Statecharts in Action: Modellgetriebene Spielentwicklung

Statecharts beschreiben das allgemeine Verhalten eines Systems. States modellieren dabei unterscheidbare Zustände des Gesamtsystems oder beteiligter Komponenten. Mögliche Zustandsübergänge werden durch Transitionen realisiert, die auf festgelegte Actions reagieren.

Im Rahmen des Praktikums werden wir Statecharts verwenden, um das Verhalten einzelner Spieler sowie deren mögliche Spielzüge zu modellieren. Um von dem (Statechart)-Modell zu einem spielbaren Spiel zu kommen, wird das Statechart generativ in eine Implementierung überführt. Zum Abschluss sollen KIs entwickelt werden, die verschiedene Spielstrategien verfolgen und im modellierten Spiel gegeneinander antreten können.


Was lerne ich in diesem Praktikum?

  • Verhaltensmodellierung mit Hilfe von Statecharts am Beispiel von Spielen
  • Design und Implementierung von Codegeneratoren für die modellgetriebene Softwareentwicklung
  • Selbständiges arbeiten im Team mit heterogenen Wissensbasen
  • Umgang mit state-of-the-art Softwareentwicklungstools


Registrierung Bitte bei der Registrierung Informationen zu Erfahrungen und Kenntnissen wie Programmierkenntnisse, Vorlesungen, Praktika, Seminare angeben. Zusätzlich bitte auch Informationen zu den Voraussetzungen angeben.
Voraussetzungen:
  • Vorlesung Softwaretechnik
  • idealerweise Modellierungserfahrung
  • Java